Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Fütterung der Wisente im Winter gesichert

Fütterung der Wisente im Winter gesichert

Mit finanzieller Unterstützung der Kreissparkassenstiftung hat die Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg das Futterhaus am Wisentgehege in Fredeburg auf Rundballen-Fütterung umgebaut. Damit ist die Versorgung der Wisente im Winter sichergestellt.  

Zu den Zielen der Kreisjägerschaft mit ihren 1202 Mitgliedern gehört unter anderem die nachhaltige Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturschutzes, sowie der Tier- und Pflanzenwelt im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes. Folglich wurde unter der Federführung der Kreisjägerschaft, die sich der Hege und Pflege dieser besonderen Tiere schon 2015 angenommen hat und verantwortlich für das Gehege, die Versorgung und damit auch die Fütterung der Wisente ist, der dringend notwendige Umbau vorangetrieben und umgesetzt.

Während die sieben Wisente in Fredeburg sich im Sommergehege von der vorhandenen Vegetation ernähren, brauchen Sie im Winter Unterstützung. Zurzeit werden jährlich 1000 Heuballen zusätzlich an die Rinder verfüttert. Die Sommerzeit wurde nun genutzt, um im Wintergehege die Fütterung von Heu-Klappen auf Rundballen umzubauen.

„Heuklappen sind auf dem freien Markt so gut wie nicht mehr zu bekommen“, erklärt Bernd Karsten, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg, diese notwendige Maßnahme. Wenn man Heu-Klappen nutzen wolle, könne man diese nur als Sonderherstellung beziehen und zu sehr hohen Preisen. Daher sei der Umbau schon länger überfällig gewesen.

Aber ohne Unterstützung von Sponsoren ist dieses Projekt schwer umsetzbar. Die Kreissparkassenstiftung hat mit ihrer Förderung die Jäger dabei unterstützt, die notwendige Zufütterung im Winter durch den Umbau auf Rundballen-Fütterung zu gewährleisten. „Wisente sind ja nicht gerade alltäglich. Wir haben die Kreisjägerschaft daher gern bei dieser Maßnahme unterstützt, diese besonderen Tiere für den Kreis zu erhalten“, so Dr. Stefan Kram, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg. Insbesondere Kindern aus Schulen und Kitas diese Bison-Art in der Natur zeigen zu können, sei es wert, sich gemeinsam mit der Kreisjägerschaft zu engagieren.

Schreibe einen Kommentar