Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

DRK-Retter optimieren ihre Ausstattung mit Gewinn aus GUT-Aktion der Kreissparkasse

DRK-Retter optimieren ihre Ausstattung mit Gewinn aus GUT-Aktion der Kreissparkasse

Mit dem Gewinn aus der Aktion „Gut. Für die Gemeinschaft“ der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg konnte der DRK-Ortsverein Mölln wichtige Materialien für seine Arbeit anschaffen.

Bei der Auslosung der Gewinner der Aktion „GUT. Für die Gemeinschaft“ war der DRK Ortsverein in Mölln unter den zwölf glücklichen Gewinnern. 3000 Euro standen zur Verfügung, um wichtige Ausrüstung für die Retter anzuschaffen. „Wir freuen uns immer, wenn auch solche Projekte gewinnen, weil wir damit auch alle gewinnen“, so Michael Dunkel, der den Einsatz der Helfer sehr bemerkenswert findet.

Jetzt ist das Material da und Jannik Rittwage, Melina Westermann, Janis Neugebauer und Lara Krüger zeigten stolz, was aus dem Geld geworden ist. Alle Helfer konnten mit neuen Hosen ausgestattet werden, da die alten doch oftmals zerschlissen waren und auch nicht alle eine eigene, gut passende Hose hatten. Die neuen Hosen sind im Gegensatz zu vorher gleichzeitig für die Unterstützung des Rettungsdienstes und Sanitätsdienste geeignet. Sie vereinen die orangene Farbe des Rettungswesens und das Grau, welches für Katastrophenschutzeinheiten vorgesehen ist.

Außerdem wurden vier neue Rucksäcke angeschafft und gegen defekte Exemplare ausgetauscht. Drei unterschiedliche Modelle konnten gekauft werden. Da gibt es spezielle Größen und Füllungen für den Rettungswagen, für den Einsatz bei Sanitätsdiensten und einen, der mit einer besonderen Füllung speziell für Kinder bestückt wird. „Diese Teile sind ziemlich teuer, obwohl sie noch gar nicht gefüllt sind“, erklärt Janis Neugebauer. Ein Rucksack kostet schnell bis zu 700 Euro. Zum Einsatz kommen sie zum Beispiel bei Scheunenfeten und beim Jahrmarkt in Mölln. „Dann ist es wichtig, dass wir das notwendige Material am Mann haben“, so Lara Krüger, Bereitschaftsleiterin des Möllner Ortsvereins.

Alle Mitglieder freuen sich, demnächst mit dem neuen Material arbeiten zu können. Sie haben Spaß an ihrem Ehrenamt. Aber wie bei allen Vereinen kann auch der DRK-Ortsverein Mölln noch Verstärkung gebrauchen. Wer Lust dazu hat, kann sich unter www.drk-ov-moelln.de informieren oder an einem Dienstagabend um 19.00 Uhr im Herrenschlag 14 in Mölln direkt vorbeischauen. „Wir fangen schon mit den 7 bis 9-Jährigen an, die dann in die Jugend übergehen“ erläutert Melina Westermann. Ab 16 könne man dann an der Bereitschaft teilnehmen. Dazu absolviere man eine Grundausbildung und könne unterschiedliche Lehrgänge besuchen und sich zum Sanitäter ausbilden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.