Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Team der Kreissparkasse rudert bei Regatta in Lauenburg

Team der Kreissparkasse rudert bei Regatta in Lauenburg

Am 18. September fand die Dickenvierer-Interne Regatta in Lauenburg statt. Der Ruderverein „Ruder-Gesellschaft Lauenburg e.V.“ ist der Veranstalter dieses Events. Viele Firmen nahmen an dem Rennen teil, so auch ein Team unserer Kreissparkasse. Von unserem Team sind zwei  Kollegen auch das erste mal gerudert.

Seit Juli haben wir uns fast jeden Montag nach der Arbeit getroffen, um zusammen zu trainieren. Nachdem man das Boot auf die Elbe getragen und die Skulls richtig positioniert hatte, kam auch schon die erste Herausforderung: eine Wende. Was bei geübten Ruderern vielleicht leicht aussieht, ist für Anfänger ein richtiger Kraftakt. Um mit einem Arm zu drücken, mit dem anderen Arm zu ziehen und dabei auf die Beinbewegungen zu achten braucht man sehr viel Kondition. Doch nach ein paar wackeligen Bewegungen standen wir auch schon in der richtigen Position. Den Bewegungsablauf lernt man wirklich schnell. Das Wichtigste dabei ist immer, auf den Vordermann zu achten, denn sonst bleibt man an jemanden hängen. Schnell haben wir uns als Team eingestimmt und unseren Rhythmus gefunden. Nichtsdestotrotz musste man sich ziemlich konzentrieren, um alles richtig zu machen.

Trainiert haben wir immer ca. eine Stunde. Somit kamen wir immer pünktlich zum Sonnenuntergang wieder an. Manchmal haben wir aber zwischendurch auch eine kleine Pause gemacht, um was zu trinken und uns den Sonnenuntergang anzusehen. Der Blick von der Elbe ist wirklich nur zu empfehlen!
Auch nach den Trainingseinheiten war immer noch Zeit, miteinander zu schnacken, während man das Boot sauber und trocken gemacht hat.

Die wöchentlichen Ausfahrten haben uns als Team richtig zusammen geschweißt!

Am Tag der Regatta war der Wellengang sehr stark. Aus diesem Grund musste die Strecke etwas gekürzt werden, was uns jedoch unsere gute Laune und Vorfreude nicht vermiesen konnte. Unser Rennen ist auch sehr gut gelaufen: wir waren alle im Takt und haben uns kein einziges Mal verkantet. Unseren Gegner konnten wir leider trotzdem nicht schlagen, aber wir hatten super viel Spaß. Um den Abend ausklingen zu lassen haben sich alle Teams im Bootshaus in Lauenburg versammelt. Dort fand die Siegerehrung statt und wir haben auch eine Urkunde erhalten. Mit einem sehr leckeren Buffet und Getränken haben wir den Abend in guter Gesellschaft verbracht.

Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall auch wieder am Start!

(Text Christin Bolesta)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.