Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Kreissparkasse beweist tollen Teamgeist bei „X-LETIX“ in Grömitz

Kreissparkasse beweist tollen Teamgeist bei „X-LETIX“ in Grömitz

Im Jahr 2018 gab es auch schon ein XLETIX-Team der Kreisparkasse in Grömitz. Wir, so ungefähr sechs bis sieben Kolleginnen und Kollegen, kamen am Montag danach etwas zerschlagen in die Büros, sahen die Fotos und beschlossen: Das machen wir nochmal! Da wir so voller Begeisterung erfahren hatten, wie wichtig es ist, bei diesem Boot-Camp-Lauf im Team unterwegs zu sein, machten wir Werbung. Wir zeigten Fotos herum, erzählten von unserem heldenhaften Mut und ludenalle Kollegen ein, 2019 mit dabei zu sein. Das hat geklappt !

Mit 21 Personen haben wir Mitarbeiter der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg uns beim großen Lauf für 2019 angemeldet und fast ein Jahr gewartet. Etwas mulmig trafen wir uns am 14. September in Grömitz und erst da wurde klar, wie stark unsere Gruppe geworden waren. Denn zumindest in unserer „Welle“ waren wir mit Abstand das größte Team. Die Zuschauer sahen „rot“. Wir hatten uns zünftig mit einheitlichen roten T-Shirts gekleidet, die uns als Team der Kreissparkasse erkennbar machten. Auch die Stimmungsmacher, die allen startenden Teilnehmern durch „X – LETIX“ – Rufe und wärmende Vorübungen bei lauter Musik schon mal die Angst vor den Hindernissen nehmen sollten, waren über das große Team überrascht und begeistert zugleich.

Dann ging es los. Über, durch oder in den Wassergraben – tauchen durch den Bottich mit Eiswasser, über das Kletternetz und weiter über eine große Holzwand. Wir halfen uns gegenseitig, die Großen trugen die Kleinen, wir Frauen wurden oft von unten heraufgehoben oder von oben hochgezogen. Wir machten den Lauf mit all seinen Hindernissen gemeinsam. Wer eine Pause brauchte, auf den wurde gewartet. Hier galt nicht: Wer führt gewinnt, sondern alle passen sich den Schwächeren an. Wenn man Teamgeist beobachten möchte, ist das ein tolles Beispiel gewesen.

Irgendwann trennten sich unsere Wege, denn wir hatten uns für unterschiedliche Strecken angemeldet. Es gab die Strecken S (6 km), M (12 km) und L (18 km), für die man sich als „Challenger“ entscheiden konnte. Ich persönlich nahm die M-Strecke, denn S hatte ich schließlich schon letztes Jahr geschafft, da konnte M nicht viel schwerer sein. Sie als Leser bemerken hier eventuell das leicht übersteigerte Selbstbewusstsein, welches sich durch schöne Fotos und heroische Berichte über den „großen Lauf“ entwickeln kann.

Aber die Teams hielten zusammen! Es war nicht immer leicht und am Ende wurden vielleicht auch ‚mal Hindernisse ausgelassen, aber auch das ist erlaubt – keiner wird ausgelacht. Unterwegs hörte ich schon mal den einen oder anderen Passanten murmeln: „Sind die etwa von der Sparkasse?“ Und tatsächlich einmal sogar: „Hey, die kenne ich doch, die sind von unserer Kreissparkasse!“

Schließlich haben wir es alle geschafft: Brutto sogar 8, 14 oder 21 Kilometer sind wir gemeinsam gelaufen, gesprungen, geklettert, gerobbt und am Ende vielleicht nur noch geschlichen. Dann kam der große Schaum-Schlammgraben im Zieleinlauf!

Für alle Challenger gab es am Ende ein alkoholfreies Getränk, einen Müsliriegel und eine Tüte für die verschlammte Kleidung, bevor es zur kalten Dusche oder zum Bad in der Ostsee ging. Ich glaube, am Sonntag waren wir alle sehr froh, noch nicht ins Büro gehen zu müssen. Nur die Handys blieben aktiv – glücklich tauschten wir Fotos und Ankunftszeiten aus.

Seit Dienstag, 17.09.2019, laufen die Anmeldungen für 2020, damit es im nächsten Jahr wieder heißen kann: Ein Team – ein Ziel -XLETIX !!! Wer also auch Spaß daran hat, sich als Team zu beweisen und eine besondere Leistung zu bringen findet alle Angaben hier.

(Text Anja Büchel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.