Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ab in den Urlaub – aber vorher Auto checken

Ab in den Urlaub – aber vorher Auto checken

 

Hurra, endlich Sommerferien! Viele Deutsche nutzen für die Anreise in diesem Jahr das Auto. Das sollte vor der Abfahrt aber besser einmal in die Inspektion – nicht, dass Sie auf dem Weg liegen bleiben.

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger wollen nach einer aktuellen Umfrage dieses Jahr mit dem Auto, einem Wohnmobil oder Wohnwagen in den Urlaub fahren. Damit der nicht schon vorbei ist, bevor er richtig angefangen hat, sollten Sie den Wagen vorher genau unter die Lupe nehmen. Wer sich das nicht zutraut, bringt das Auto sicherheitshalber zur Inspektion.

Bei der Inspektion auf die Reifen achten

Recht einfach dürfte es sein, den Reifendruck an einer Tankstelle zu prüfen und zu erhöhen. Dabei gilt: Je schwerer das Auto ist, desto höher muss der Reifendruck sein. Der empfohlene Druck steht üblicherweise im Tankdeckel, auf der Innenseite der Fahrertür, im Handbuch oder in einer Übersicht des Herstellers – beispielsweise im Internet.

Doch schon bei der Frage, ob das Profil der Reifen noch ausreicht, könnten einige scheitern. Experten raten zu einem Trick: Steckt man eine Euromünze in die großen Profilrinnen in der Mitte des Reifens, muss der goldene Rand deutlich im Reifen verschwinden. Dann ist das Profil noch nicht zu sehr abgefahren.

Bremsen und Lichter checken

Wichtig sind auch die Bremsen. Reagieren sie sofort, wenn Sie auf das Bremspedal treten? Wenn Sie kein Quietschen oder andere merkwürdige Geräusche beim Bremsen hören, ist auch das ein gutes Zeichen. Schauen Sie außerdem in Ihre Unterlagen: Wann wurde die Bremsflüssigkeit zuletzt getauscht? Der ADAC rät dazu, das alle zwei Jahre zu veranlassen.

Prüfen Sie außerdem alle Lichter, indem Sie Ihren Partner, Ihre Partnerin oder einen Bekannten bitten, um das Auto herumzugehen, während Sie einmal alle Lichter aktivieren: Leuchtet der Blinker? Funktionieren die Front- und Heckscheinwerfer? Wie steht es um den Rückfahrscheinwerfer, das Bremslicht sowie die Nebelleuchten? Denken Sie daran, dass durch eine schwere Beladung die Frontscheinwerfer unter Umständen zu hoch eingestellt sein könnten und dann den Gegenverkehr blenden. Vielleicht müssen Sie sie etwas nach unten korrigieren.

Öl, Kühl- und Wischwasser

Recht einfach können Sie außerdem den Stand des Motoröls und des Kühlwassers überprüfen und die Flüssigkeiten bei Bedarf nachfüllen. Wichtig ist außerdem, dass Sie bei der Fahrt eine gute Sicht haben. Darum sollten Sie vor der Abfahrt das Wischwasser auffüllen. Hinterlassen die Scheibenwischer Spuren auf der Scheibe? Dann ist es unter Umständen Zeit für einen Wechsel der Wischblätter.

Der TÜV-Verband hat weitere Punkte für eine gefahrenfreie Fahrt in den Urlaub aufgelistet. Beim ADAC gibt es außerdem weiterführende Informationen dazu, wie Sie das Auto am sichersten bepacken.

Übrigens: Falls Sie auf der Suche nach einer neuen Kfz-Versicherung sind oder ein Darlehen benötigen, um bald einen neuen Wagen zu kaufen – Ihr Sparkassenberater ist der richtige Ansprechpartner für Sie.