Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ob Studium oder Sprachkurs: Mit einem Stipendium geht’s leichter

Ob Studium oder Sprachkurs: Mit einem Stipendium geht’s leichter

 

Du suchst eine Möglichkeit, dein Studium, einen Auslandsaufenthalt oder einen Sprachkurs zu finanzieren? Dann solltest du mal nach einem passenden Stipendium schauen. Viele Stiftungen, Unternehmen und auch der Staat bieten Stipendien für ganz unterschiedliche Vorhaben an.

Eine gute Ausbildung ist wichtig – aber nicht immer einfach zu finanzieren. Ein Stipendium kann da eine große Hilfe sein. Denn es bringt das nötige Geld aufs Konto – und macht sich zusätzlich sehr gut im Lebenslauf. Wenn du dich für eine solche Finanzspritze interessierst, musst du dir einen Überblick verschaffen, denn Stipendien gibt es von vielen Trägern mit verschiedenen Ausrichtungen – und für nahezu jedes Vorhaben.

Stipendium von parteinahen Stiftungen

Beispielsweise gibt es die staatlichen Stipendien der parteinahen Stiftungen. Dafür lohnt sich der Blick auf die Website Stipendium Plus. Dort ist zwar von „Begabtenförderung“ die Rede, das sollte dich aber nicht abschrecken. Neben einer hohen Leistung zählen auch gesellschaftliches Engagement und die Persönlichkeit. So heißt es auf der Internetseite der Begabtenförderungswerke. Das sind zum Beispiel die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Studienstiftung des deutschen Volkes.

Außerdem gibt es seit über zehn Jahren das Deutschlandstipendium. Dahinter steht ebenfalls das Bundesbildungsministerium. Das Geld kommt zu 50 Prozent vom Staat, die andere Hälfte von privaten Förderern. Allerdings muss deine Hochschule eine von den 310 sein, die sich bisher aktiv beim Deutschlandstipendium einbringen, damit du dich dort bewerben kannst.

Firmen und kleinere Stiftungen

Auch viele Unternehmen bieten förderwürdigen Studierenden finanzielle Unterstützung an. Eine große Hilfe bei der Suche nach dem zu dir passenden Stipendium kann da die Internetseite Stipendienlotse vom Bundesministerium für Forschung und Bildung sein. Dort kannst du sehr genau nach den Kriterien filtern, die auf dich zutreffen. So gibt es beispielsweise Förderungen für Absolventen, für Forschungsprojekte, für ein Praktikum im Ausland, für Sprachkurse oder für notwendige Reisekosten. Zusätzlich kannst du das Angebot filtern nach Angeboten für Alleinerziehende, Ausländische Studierende, Frauen, Geflüchtete, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund und Waisen.

Die Datenbank lässt sich auch als Inspirationsquelle nutzen, falls du weniger zielgerichtet unterwegs bist. Zum Beispiel kannst Du ohne weitere Angaben nach deinem Hochschulort suchen. Im Fall etwa von „Esslingen“ würdest Du ein Stipendium für ein Doktorandenprogramm eines großen Unternehmens finden. Vielleicht hattest du eine Promotion wegen der Kosten bisher gar nicht in Erwägung gezogen. Das könnte sich durch dieses Angebot ändern. Oder du suchst nach deinem Studienfach. Für „Musikwissenschaften“ würdest Du über 70 Treffer erhalten. Möglicherweise ist eine Förderung für ein Projekt dabei, an das du bisher noch gar nicht gedacht hast.

Den Auslandsaufenthalt finanzieren

Falls du in einem anderen Land studieren möchtest, gibt es auch hierfür spezielle Stipendien. Besonders einfach findest du sie über diese Datenbanken:

  • Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet Studierenden viele Möglichkeiten. Auf der Internetseite gibt es eine spezielle Stipendiendatenbank. Dort gibst du die Fachrichtung und dein Zielland an.
  • Seit etlichen Jahren gibt es das EU-Stipendienprogramm Erasmus+. Dort bekommen Studierende einen Zuschuss, wenn sie für einige Zeit in einem anderen EU-Land studieren oder dort ein Praktikum machen wollen.
  • Die Studienstiftung des deutschen Volkes hat spezielle Stipendien für Studienaufenthalte in China, in den USA oder beispielsweise Osteuropa im Portfolio. Es können auch Kongressteilnahmen, Exkursionen oder künstlerisch-gestalterische Projekte gefördert werden.

Falls du unter den genannten Adressen noch nichts gefunden hast, kommst du vielleicht auf diesen Internetseiten weiter: e-fellows.net, Elternkompass.info, Mystipendium.de und Stiftungssuche.de.

Was du für eine Bewerbung brauchst

Wenn du dich für ein Stipendium bewerben möchtest, solltest du ein bisschen Zeit einplanen, um deine Unterlagen zusammenzustellen. Unter Umständen wird eine ganze Menge von dir verlangt. Beispiel: Für ein Jahresstipendium für ein Studium im Ausland bewirbst du dich online mit einem tabellarischen Lebenslauf, einem Studienplan und einem Motivationsschreiben. Du benötigst aber beispielsweise auch Zeugnisse, Sprachnachweise, Zulassungsbestätigungen sowie ein Gutachten eines Hochschullehrenden. Bei einigen Anbietern muss man zudem einen Auswahltest vor Ort bestehen.

Trotz der vielen Angebote war für dich nichts dabei? Bei deiner Sparkasse gibt es einen Bildungskredit. Lass dich dazu beraten!